Gesundheit ist ein hohes Gut. Das unternehmerische Handeln berücksichtigt bei der Gestaltung der Arbeit die Erfordernisse zur Gesunderhaltung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden durch die Organisation und die Führungsebene in einer gesundheitsfördernden und eigenverantwortlichen Lebensweise unterstützt.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement berücksichtigt und ergänzt die gesetzlichen Vorgaben zum Arbeitsschutz und verringert nachweislich den Ausfall von Mitarbeitern. Ein Einstieg in das Betriebliche Gesundheitsmanagement kann sehr gut mit der gesetzlich vorgeschriebenen Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung kombiniert werden.

Wir unterstützen Sie schrittweise bei der erfolgreichen Einführung und Umsetzung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements:

  1. Zielbildung und Strategieentwicklung
  2. Aufbau der Struktur
  3. Situationsanalyse
  4. Festlegen von Feinzielen
  5. Maßnahmenplanung und -Durchführung
  6. Ergebniskontrolle

Wir unterstützen Sie mit Ihren Akteuren im Arbeitsschutz bei der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung psychische Belastungen bei der Arbeit: